CäsarArchiv

Karussell-Die größten Hits (veröffentlicht am 4.4.2014)

Karussell-Die größten Hits (veröffentlicht am 4.4.2014)

Sony Music Entertainment und die Gruppe Karussell hatten eingeladen zur Pressekonferenz am 1. April 2014 in die Kuppelhalle der Leipziger Volkszeitung. Der Anlass war die Veröffentlichung des Samplers "Karussell-Die größten Hits".
Das Cäsar Archiv war vor Ort, um diesen Augenblick einzufangen, aber auch stellvertretend für Cäsar.
(Noch ein Insider-Hinweis: Das Cover wurde colouriert. Ob Cäsar zu dieser Zeit tatsächlich ein oranges T-Shirt besaß, ist unbekannt.)

Zur Einstimmung zitieren wir an dieser Stelle einen Auszug aus der Einladung:
In den Jahren jugendlichen Sturm und Drangs spielen unsere Gefühle Achterbahn. Vor allem Musik beeinflusst in dieser Zeit unsere Emotionen nachhaltig. Songs, die uns bewegt und beeindruckt haben, bleiben ein Leben lang unsere persönlichen Begleiter, denn sie kommen aus einer Zeit, die nie vergeht, die immer in unserem Herzen bleibt – egal ob wir heute 30, über 40 oder 60 Jahre alt sind.

1975  brachte die DDR Staatsmacht die Gruppe Renft mit einem Berufsverbot zum Schweigen. Genau in dieser Zeit formierte sich die bis heute legendäre Band Karussell. Zwei Musiker von Renft, Peter „Cäsar“ Gläser und Jochen Hohl, schlossen sich der um Keyboarder Wolf Rüdiger Raschke gegründeten Gruppe an und brachten alte und neue Songs mit.

Und wieder spielten die Songtexte eine wichtige Rolle. Dabei gelang es dem Texter Kurt Demmler immer auf’s Neue, die Grenzen des Machbaren auszutesten. Seine Poesie, eine Mischung aus emotionaler Tiefgründigkeit und Gesellschaftskritik, war klug verpackt und erschloss sich für die vordergründig Denkenden oft nicht. So schlüpfte mancher Text durch die Zensur und offenbarte sich den Fans, die gelernt hatten, zwischen den Zeilen zu lesen. Die Songs erreichten ihre Herzen und machten Mut.

Ungewöhnlich große Toleranz wurde den Texten des 1989 entstandenen Albums „Solche wie Du“ entgegengebracht, obwohl zu diesem Zeitpunkt noch niemand mit den gravierenden Veränderungen im Land gerechnet hatte. Doch kurz nach der Veröffentlichung gingen die Lieder im klopfen der „Mauerspechte“ unter.

Gehör fand aber der genau in dieser Zeit entstandene Song „Marie, die Mauer fällt“, welcher das Feeling dieser so einschneidenden Zeitetappe sehr zutreffend beschrieb.

1990 wurde es still in der DDR-Rockszene. Die Fans wollten die große weite Welt der Musik kennenlernen. Karussell zog sich für fast 17 Jahre zurück.

2007 wurde Wolf Rüdiger Raschke von seinem Sohn Joe und dem Sänger und Mitbegründer der Band, Reinhard Huth, beflügelt, den Motor wieder anzuwerfen. Dies gelang zunächst live sehr erfolgreich und mit dem 2011 erschienen Album „Loslassen“, welches den ersten vier Alben in nichts nachsteht. Dafür stehen die neuen Hits „Oben sein“, „Rettet unsre Nacht“, „Zweitgesicht“, und „Stern der Liebe“.

Der Sampler ist ab sofort im Handel erhältlich.

zurück zu News

News

23.10.2015

APFELTRAUM

blubb

"Wir wollen uns und unserem Publikum Peter Cäsar Gläser und seine Lieder wieder in Erinnerung rufen."

mehr lesen
04.03.2015

Semper Fidelis II - Hinter den Kulissen

blubb

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen der Verstaltung "Cäsar - Semper Fidelis II" 2010

mehr lesen
26.05.2014

Bank der Besinnung - Eine initiative des "Cäsar Fanclubs Weggefährten"

blubb

Am 28.05.2011 spendete der "Cäsar Fanclub Weggefährten" eine Bank an Cäsars letzter Ruhestätte. In Erinnerung daran gibt es hier nun eine kleine Zusammenstellung bewegter Bilder von diesem besonderen Tag.

mehr lesen