CäsarArchiv

Gudrun Jugel | Mitarbeiterin Stadtkabinett für Kulturarbeit & Mitbegründerin "Neues Forum"

Gudrun Jugel & Gerulf Pannach (Foto: Privat)

Gudrun Jugel„Aber das war nicht konform. Das nahm man mir ein bisschen übel.“

Die Aufbruchsstimmung der End-1960er Jahre lässt sich am Leben von Gudrun Jugel sehr schön nachvollziehen. Eine Jugend geht eigene Wege und nicht nur die politisch Herrschenden nehmen daran Anstoß. In der Leipziger Innenstadt gab es verschieden Szene-Cafés, in denen eine große intellektuelle Auseinandersetzung stattfand. Legendär war das Café „Corso“. Dieses ungezwungene Leben wurde Gudrun Jugel zum Verhängnis. Im Vorfeld der Niederschlagung des Prager Frühlings 1968 wurde sie mit vielen anderen aus der Szene verhaftet. 
Nach ihrer Haftentlassung im Sommer 1970 lernte sie Gerulf Panach und die Klaus Renft Combo kennen. Es entstand eine intensive Freundschaft und Zusammenarbeit.

Die Lyrik der Klaus Renft Combo

Der Beataufstand, die Beatles und die Stones

***

Gudrun Jugel, 1951 in Leipzig geboren, hatte schon als 15-Jährige intensiven Kontakt zur Leipziger Künstlerszene und wollte Theater- und Literaturwissenschaft studieren. Aber im Sommer 1967 wurde sie ohne Abschluss der Erweiterten Oberschule verwiesen und im August 1968  mit vielen anderen aus der Szene wegen „asozialen Verhaltens“ in Leipzig und später in Hoheneck für 2 Jahre inhaftiert. Während der Haft wurde sie 1969 an ihrem 18ten Geburtstag zur Mitarbeit bei der Staatssicherheit erpresst.
1971 lernte sie durch ihre Arbeit beim Stadtkabinett für Kulturarbeit Gerulf Pannach und die Klaus Renft Combo kennen und es entstand eine innige Freundschaft und Zusammenarbeit.
So las sie zum Beispiel während der Renft-Konzerte die Texte Gerulf Pannachs in Gedichtform.
Nach ihrem Umzug 1972 nach Neukiritzsch, studierte sie Ingenieurwesen für Energetik und war bis 1989 als Umweltbeauftragte in Lippendorf tätig.

Gudrun Jugel ist Mitbegründerin des "Neuen Forum" in Borna und arbeitet heute als Veranstaltungsmanagerin und Vorstandsmitglied des Kulturpark Deutzen.


zurück zu Zeitzeugen

News

23.10.2015

APFELTRAUM

blubb

"Wir wollen uns und unserem Publikum Peter Cäsar Gläser und seine Lieder wieder in Erinnerung rufen."

mehr lesen
04.03.2015

Semper Fidelis II - Hinter den Kulissen

blubb

Ein kleiner Blick hinter die Kulissen der Verstaltung "Cäsar - Semper Fidelis II" 2010

mehr lesen
26.05.2014

Bank der Besinnung - Eine initiative des "Cäsar Fanclubs Weggefährten"

blubb

Am 28.05.2011 spendete der "Cäsar Fanclub Weggefährten" eine Bank an Cäsars letzter Ruhestätte. In Erinnerung daran gibt es hier nun eine kleine Zusammenstellung bewegter Bilder von diesem besonderen Tag.

mehr lesen